Lernort Spielplatz

Loading the player ...


Kinderspielplätze gehören nach Klaus Mollenhauer (1974) zu den vorschulischen und schulbegleitenden Einrichtungen, die der Kinderpflege und Kindererziehung dienen. Sie sind in Kinderhorte, Kindergärten, Heime und Schulen integriert. Vor allem aber stellen sie öffentliche Einrichtungen und Orte dar, die dem Spiel des Kindes in seiner Freizeit, d.h. außerhalb der genannten Institutionen, zur Verfügung stehen (vgl. Mollenhauer 1974: Einführung in die Sozialpädagogik. Mannheim und Basel).

„Das Spiel als zentrale Lebensäußerung des Kindes ist die Basis für ein effektives Lernen“ (Laroche-Reeff 1981: Kinderspiele, Spielplätze und Plätze zum Spielen. Theoretische Überlegungen, praktische Lösungen und Ergebnisse einer Meinungsumfrage bei Kindern. Trier, S. 35).